3. Dan für Uwe Knerr

News

Besondere Ehre und Auszeichnung für Karateka des TV Asseln 1885 e. V.

30 Jahre Karate-Do, davon 25 Jahre bei den Karateka des TV Asseln als langjähriger Übungsleiter und als Vorstandsmitglied in der Abteilung Karate-Do prägen den Lebenslauf von Uwe Knerr.

Schon früh zu Beginn seines Karateka-Lebens hat sich Uwe Knerr einer Gruppe williger Karate-Kids angenommen und eine Kinder-Karate-Gruppe in einem anderen Dortmunder Karatedojo zum Leben erweckt, bevor er zum TV Asseln wechselte. Hier führte Uwe diese Aufgabe weiter und unterrichtete neben den Kids auch die Erwachsenen sowie die Gruppe der Karate-„Jukuren“. Jukuren heißt übersetzt so viel wie „Die Erfahrenen“. Gleichermaßen sind hiermit „Erfahrene im Leben“ wie auch Erfahrene im Karate-Do gemeint.

Zusätzlich ist U. Knerr ein langjähriges Mitglied des Abteilungsvorstands der Karateka des TV Asseln 1885 e. V. Seit 2009 hat sich Uwe aus gesundheitlichen Gründen keiner Dan-Prüfung mehr gestellt. Dennoch nimmt er sich gerne „seiner“ Jukuren-Gruppe an und steht, sofern es eben möglich ist, der Abteilung zur Verfügung.

Auf Grund seines Engagements wurde ihm nunmehr eine besondere Ehre zuteil. Uwe Knerr wurde durch Fritz Nöpel (10. Dan, Hanshi) eine Ehrung und damit eine Urkunde für die Verdienste im und für das Karate-Do übergeben. Die Urkunde weist die Graduierung zum 3. Dan aus. Damit möchte sich die Karate-Abteilung für seine langjährige Arbeit und seinen persönlichen Entbehrungen bedanken.

 

Menü